RReisezeit

Besuch in Venedig

venedig

DIE VERRÜCKTESTE BUCHHANDLUNG DER WELT

„The most beautiful bookshop in the world“, damit lockt mich Venedig abseits der Touristenpfade durch seine geheimnisvollen Gassen. Es ist nicht leicht „Libreria Acqua Alta“ zu finden, Google Maps versagt oder ich versage bei Google Maps, das Radebrechen auf Italienisch bringt mich zwar in Kontakt mit sehr hilfsbereiten Einheimischen, die mich jedoch zu einer Libreria schicken, die zwar irgendwie alt und chaotisch ist, aber auf den ersten Blick auch enttäuschend. So habe ich mir die Buchhandlung nicht vorgestellt, die als absoluter Traumladen, kurios und einmalig, beschrieben wird. Ich stehe lange davor, beschließe sie dann doch nicht zu betreten, ziehe weiter und das ist gut so, denn dieser Laden hat nichts damit zu tun, was ich einige Gassen weiter vorfinde: Raum an Raum, liegt sie da, diese so wundervoll bizarre Buchhandlung.

Bis zur Decke vollgestopft mit Büchern, alten Drucken, Zeitschriften und Landkarten. Vor dem regelmäßigen Acqua Alta geschützt in Badewannen, wasserfesten Tonnen und sogar einer Gondel, voller Bücher, die inmitten des Hauptraumes „schwimmt“. Dieses liebevolle Chaos in dem nichts sortiert ist und vieles alt. In dem die Neuerscheinung neben den schon vergriffenen Büchern liegt, alle Sprachen zu finden sind, die Katze neben der Kasse sitzt, nicht nur geschäftstüchtig wirkend sondern auch belesen. Uralte Enzyklopädien sind kurzerhand zu einer Büchertreppe umfunktioniert worden. Steigt man Buch um Buch hinauf, belohnt der Blick auf einen Seitenkanal.

Ich hole tief Luft und dann tauche ich ein in diesen Büchertraum, wie er wohl nirgendwo anders mehr auf dieser Welt zu finden ist.


venedig2

venedig3